Alu Jalousien - Klassiker des Innendesigns

„Aus Alt mach Neu!“ Dieser Aufruf ist oft genug eine Ausrede für das Verwerten von Resten. Manchmal ist damit auch gemeint, dass man Altes einfach neu entdeckt. Alle Jahre wieder wird dies bei Alu Jalousien versucht. Dabei hätten diese es kaum nötig. Sicher, ihnen wird gerne das Image einer Wartezimmerlösung nachgesagt. Aber in Wirklichkeit ist dies nur die Verkehrung eines großen Vorteils, ihrer überragenden Funktionalität nämlich. Sie bestimmte viel zu lange das Bild, was die dekorativen Eigenschaften dieses Klassikers angeht. Eine Jalousie aus Alu aus dem Onlineshop wird deshalb zu Unrecht ausschließlich mit nichts sagenden Orten verbunden. Nicht nur, dass Muster und Farbe frei bestimmbar sind. Die Verbindung von Farbe und Licht entwickelt eine ganz eigene Dynamik.

Jalousie aus AluminiumEin Raum kann dadurch eine einzigartige Atmosphäre erhalten. Man muss nur wissen wie man Alu Jalousien richtig einsetzt. Vor allem in Räumen, die sehr starkem Licht ausgesetzt sind, kommt ihr Design gut zum Tragen, da vollkommene Wahlfreiheit herrscht, welche Art von Licht hinein gelangen soll. Das liest sich im ersten Augenblick vielleicht banal, ist aber entscheidend für die Wohnatmosphäre. An dunkleren Tagen wird direktes Licht bevorzugt, welches einen leichten, angenehmen Farbstich der Jalousie aus Alu - die Sie hier finden - erhält. An stark sonnigen Tagen flutet indirektes Licht den Raum, ohne ihn in demselben gleich zu ersaufen. Für Räume, die zur Nordseite gelegen sind oder aus baulichen Gründen weniger Sonnenlicht bekommen, in denen die Jalousie also vorrangig dem Sichtschutz dient, gibt es Alu Jalousien lichtdurchlässig perforiert. Hier gelangt selbst dann, wenn die Jalousie Lamellen senkrecht zum Lichteinfall stehen, noch ein wenig Helligkeit in den Raum. Die richtige Dosis sowie Qualität des Lichtes bestimmen, in welchem Zimmer eigentlich gelebt wird. Jalousien wirken nicht nur durch Licht, sondern bestimmen es zugleich auch.


Das Büro der Zukunft

Das Thema des richtig eingerichteten Arbeitsplatzes ist nicht so neu wie es scheint. Heute wird darunter aber etwas anderes verstanden als noch vor 10 oder gar 30 Jahren. Das liegt natürlich vor allem daran, dass die Arbeit sich verändert hat. Vor mehr als 30 Jahren war der größere Teil der Arbeit durch körperliches aktiv Sein geprägt. Damit ist nicht nur der Arbeiter am Fließband gemeint, sondern auch die Bürokraft, welche hin und wieder ihre Wege machen musste, damit die Arbeit funktionierte. Heutzutage ist nicht nur der überwiegende Teil der Arbeit Büroarbeit, der Arbeitsplatz selber muss kaum noch verlassen werden. Arbeitssicherheit definiert sich heute weniger über das Tragen eines Helmes als vielmehr über Ergonomie. Die Vorsichtsmaßnahmen verändern sich mit den Belastungen. Blendschutz an Bildschirmarbeitsplätzen durch Plissees bzw. Alu Jalousien günstig und die richtige Sitzhaltung sind mittlerweile von großer Bedeutung.

Der Trend zu kurzen Wegen, ständiger Erreichbarkeit und Vernetzung wird anhalten. Für Büroarbeit heißt dies, dass Arbeit an allen Orten geleistet werden kann, sogar von zu Hause. Die Leute werden wieder weniger Rückenprobleme haben, wenn sie von unterwegs aus arbeiten können. Hingegen wird allgemein vermehrt auf andere Belastungen geachtet werden wie z.B. Lärm oder Strahlenemissionen. Knotenpunkt der Vernetzung ist also nicht mehr unbedingt ein herkömmliches Büro. Dennoch wird es Knotenpunkte geben, an denen z.B. die Lautstärke durch leise Drucker und Türen kontrolliert und die Helligkeit durch eine Jalousie aus Alu und entsprechenden Sensoren geregelt wird. Unser Arbeitsplatz wird überall sein, unumgängliche Orte, die für dieselbe noch notwendig sein sollten, werden genau auf uns abgestimmt, damit nichts unsere Aufmerksamkeit stört.